Strophe 1:
Dieter Bohlen sucht ganz unverhohlen
Deutschlands nächsten Superstar – uh! Ist das nicht wunderbar?
Den letzten Sieger kennt zwar kein Schwein,
doch gerne glauben wir jeder könnte der nächste sein.
Dieter sagt, er holt das Beste aus dir raus.
Du denkst „Talent“ und „wohl verdienten Applaus“.
Er hat wohl eher Moneten im Sinn,
solang du seine Scheiße singst macht er Gewinn!

Refrain:
Mit jedem gehauchten „Uh baby!“
Mit jedem noch so coolen „Uh yeah!“
Zeigt ihr nur, ihr habt der Welt nichts zu sagen
’nen Text mit Sinn zu füll´n fällt euch schwer.
Mit jedem gehauchten „Uh baby!“
Mit jedem noch so coolen „Uh yeah!“
Zeigt ihr nur, ihr könnt die Welt nicht begreifen
und nicht verstehen wogegen ich mich hier wehr!

Strophe 1:
Eine Welle dieser Shows schwappt um die Welt
und dabei geht’s nicht nur um reichlich Geld.
Durch das viele Fernsehgeflimmer
dring´ die Starallüren bis ins Kinderzimmer.
Anstatt gemeinsam auf die Straße zu gehen,
sollen wir stundenlang vorm Spiegel stehn.
Du bist zwar noch nicht berühmt, doch hast gecheckt:
Du musst die Selbstdarstellung üben, denn bald wirst du entdeckt!

Refrain:

Bridge:
Dieter, mach mich Superstar!
Verbieg mich, egal was ich vorher war.
Heidi, mach mich schön!
Ich will nichts mehr Essen,
nur noch auf dem Laufsteg gehen.

2x Refrain

Kommentar verfassen